Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 17.11.2018, Seite 4 / Inland

Abschiebungen nach Syrien geprüft

Berlin. Das Bundesinnenministerium prüft Abschiebungen nach Syrien. Damit kommt das Haus von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) einer »Bitte« der Länder nach, wie Ministeriumssprecherin Eleonore Petermann am Freitag in Berlin sagte. Diskutiert werden soll das Thema auf der nächsten Innenministerkonferenz Ende des Monats. Der derzeitige Abschiebestopp nach Syrien gilt noch bis Ende des Jahres. Das Auswärtige Amt hatte zu Syrien am 13. November einen neuen Lagebericht vorgelegt, wie ein Sprecher mitteilte. Zu dessen Inhalt wollte er sich aber nicht äußern, da das Dokument als Verschlusssache eingestuft sei. Dem Außenamts-Sprecher zufolge ist es wegen der Sicherheitslage in dem Land »alles andere als einfach, an gesicherte Informationen zu kommen«. (AFP/jW)

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.