Aus: Ausgabe vom 13.10.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Regierung will Steuern für Konzerne senken

Berlin. Das Bundeswirtschaftsministerium hat bestätigt, Steuern für Konzerne senken zu wollen: »Es gibt Überlegungen im Haus, ein Entlastungskonzept vorzustellen«, sagte ein Sprecher am Freitag zu entsprechenden Medienberichten. Dies gehe über den von CDU, CSU und SPD vereinbarten Koalitionsvertrag hinaus. Man werde es präsentieren, wenn es fertig sei. Medienberichten zufolge sollen Unternehmen nach diesen Überlegungen jährlich um 20 Milliarden Euro entlastet werden. Kernelement sei eine vollständige Abschaffung des Solidaritätszuschlags. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte in den vergangenen Wochen mehrfach darauf verwiesen, dass man angesichts der internationalen Konkurrenz und sinkender Unternehmenssteuern in den USA, Frankreich und Großbritannien auch in Deutschland etwas tun müsse. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit
  • Börsenkurse weltweit im Sinkflug. Nächste Krise deutet sich an
  • Rom kürzt Militärausgaben und will investieren. Widerworte aus Deutschland und vom IWF. Pläne am Montag zur Vorlage in Brüssel
    Steffen Stierle
  • Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs
    Lucas Zeise