Aus: Ausgabe vom 04.10.2018, Seite 7 / Ausland

Bild: Albert Gea/REUTERS

Von Mela Theurer, Barcelona

Massenprotest in Barcelona

Barcelona. Ein Jahr nach dem durch die Zentralregierung in Madrid verbotenen, aber trotzdem abgehaltenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien haben am Montag in Barcelona Zehntausende Menschen für die Umsetzung des Abstimmungsergebnisses, die Trennung von Spanien, demonstriert. Am Vormittag blockierten Aktivisten der Komitees zur Verteidigung der Republik (CDR) Banken und Autobahnen. Hunderttausende waren auf der Straße. Am Abend zog eine Demonstration vor das Parlament in der katalanischen Metropole, die Teilnehmer riefen »Republik jetzt!«

Am Vormittag hatte der regierende katalanische Regierungschef Quim Torra sich bei einem öffentlichen Auftritt noch auf die Seite der Unabhängigkeitsbewegung gestellt und erklärt: »Es ist gut, wenn die CDR Druck auf die Parteien ausüben. Das soll auch weiterhin so sein.« Am Abend griffen indes die Einsatzkräfte der Regionalpolizei Mossos d’Esquadra die Kundgebung an und schlugen auf die meist jungen Demonstranten ein.


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Ausland