Aus: Ausgabe vom 01.10.2018, Seite 2 / Ausland

Bild: Silvia Izquierdo/Ap Photo/dpa

Gegen Bolsonaro

Vor der Präsidentschaftswahl in Brasilien am kommenden Sonntag haben am Sonnabend unter anderem in Rio de Janeiro und São Paulo Hunderttausende Frauen gegen den ultrarechten Kandidaten Jair Bolsonaro protestiert. »Wir dürfen nicht erlauben, dass der Faschismus in Brasilien voranschreitet«, sagte Ludmilla Teixeira, eine der Organisatorinnen. Bolsonaro fällt immer wieder mit rassistischen, frauenfeindlichen und homophoben Äußerungen auf. In einem Fernsehinterview kündigte er am Freitag an, als Wahlausgang nur seinen Sieg zu akzeptieren. (AFP/jW)


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Ausland
  • Bayern schob im April versehentlich einen Uiguren ab. Seitdem steht die antichinesische Propaganda in Deutschland nicht mehr still
    Sebastian Carlens
  • Streit um designierten Richter Kavanaugh wirft Licht auf Realität der USA
    Mumia Abu-Jamal
  • Eine Woche in New York: Kubas Präsident spricht vor UN-Vollversammlung und trifft US-Amerikaner
    Volker Hermsdorf
  • Niederlande: Ambulante Pflege in der Kritik. Behörden und Versicherer streiten um Geld
    Gerrit Hoekman