Aus: Ausgabe vom 13.09.2018, Seite 4 / Inland

Köthen: Herzinfarkt als Todesursache bestätigt

Halle. Nach Spekulationen haben Ermittler bestätigt, dass ein 22jähriger nach einem Streit in Köthen an einem Herzinfarkt gestorben ist. Der Chef der Rechtsmedizin der Uni Halle, Rüdiger Lessig, sagte am Mittwoch: »Es hätte bei ihm jederzeit zu einem Herzinfarkt kommen können.« Nach neuesten Ermittlungen habe der Mann einen Streit zwischen drei Afghanen schlichten wollen. Daraufhin sei er geschlagen worden. Er starb kurze Zeit später. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Inland