Aus: Ausgabe vom 13.09.2018, Seite 2 / Inland

Polizist gibt Warnschuss im Hambacher Forst ab

Kerpen. Ein Polizist hat am Hambacher Forst einen Warnschuss abgegeben. Die Aachener Polizei begründete dies am Mittwoch damit, dass mehrere Vermummte zuvor Beamte mit Steinen beworfen hätten. Verletzt worden sei demnach niemand. Nach dem Warnschuss hätten sich die Vermummten in den Wald zurückgezogen. Der Hambacher Forst zwischen Köln und Aachen gilt als Symbol des Widerstands gegen die Kohlenutzung. Für deren Abbau zur Energiegewinnung will der Konzern RWE mehr als 100 der verbliebenen 200 Hektar Wald abholzen. Dagegen protestieren Waldbesetzer seit langem. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Inland