Aus: Ausgabe vom 12.09.2018, Seite 10 / Feuilleton

Geldregen global

Jürgen Osterhammel (Globalgeschichte) und Detlef Lohse (Physik) erhalten den hochdotierten Balzan-Preis. Die beiden deutschen Wissenschaftler dürfen sich jeweils über ein Preisgeld von 750.000 Schweizer Franken (664.000 Euro) freuen, von dem die Hälfte zur Finanzierung von Forschungsprojekten verwendet werden muss. Die Internationale Balzan-Stiftung hat sich die Förderung von Kultur und Wissenschaften sowie von Initiativen für Frieden und Brüderlichkeit unter den Völkern zum Ziel gesetzt. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Feuilleton