Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.08.2018, Seite 6 / Ausland
Taliban

Afghanischer Präsident will Waffenruhe

Kabul. Afghanistans Präsident Ashraf Ghani hat trotz der zuletzt heftigen Kämpfe um die Stadt Ghasni eine Waffenruhe mit den aufständischen Taliban angekündigt. »Der vorbehaltliche Waffenstillstand beginnt morgen und wird so lange dauern, wie ihn die Taliban bewahren und respektieren«, sagte Ghani am Sonntag abend in Kabul. Einem hochrangigen Mitarbeiter des Präsidenten zufolge soll die Waffenruhe für drei Monate bis zum »Geburtstag des Propheten Mohammed« gelten, den Afghanistan am 21. November feiert. Sie gelte nur für die Taliban und nicht für andere Gruppen wie den »Islamischen Staat«.

US-Außenminister Michael Pompeo und NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg begrüßten den Vorstoß. Die Taliban lehnten eine Feuerpause am Montag dagegen ab. Der Kampf gegen die Regierung werde fortgesetzt. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland