Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.08.2018, Seite 15 / Medien

Medienzahlen veröffentlicht

Frankfurt am Main. Die gedruckten Zeitungen in Deutschland haben in den vergangenen zwölf Monaten mehr Leser verloren als im Jahr zuvor. Nach der am Dienstag in Frankfurt am Main veröffentlichten Media-Analyse (MA) greifen bundesweit 39,3 Millionen Menschen zur Tageszeitung. Das seien 1,3 Millionen weniger als vor einem Jahr. Im Juli 2017 hatte die MA einen Rückgang von 600.000 Lesern binnen Jahresfrist ergeben. Nicht erfasst in der Erhebung der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (Agma) ist die Nutzung von sogenannten E-Papers oder anderen Onlineangeboten.

Mit Abstand am häufigsten gelesen wird demnach Springers Bild. Das Boulevardblatt wird den Angaben zufolge täglich von 9,42 Millionen Menschen (minus 350.000) angeschaut. Die Agma, ein Zusammenschluss von rund 210 Unternehmen der Medien- und Werbewirtschaft, ermittelt mehrmals im Jahr die Reichweiten von Presse und Hörfunk in Deutschland. (dpa/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Elgin Fischbach: Abos für viele unbezahlbar Bei regionalen Tageszeitungen, die im Regelfall kein Sozialabo für Einkommensschwache anbieten, belaufen sich die monatlichen Durchschnittskosten für ein Printabo aktuell auf circa 40 Euro, bei überre...

Mehr aus: Medien