Aus: Ausgabe vom 11.08.2018, Seite 4 / Inland

BKA für frühe Suche nach »Risikopersonen«

Mainz. Das Bundeskriminalamt (BKA) will die frühe Suche nach »Risikopersonen unter Zuwanderern« im Kampf gegen islamistischen Terror verstärken. Das kündigte BKA-Präsident Holger Münch am Donnerstag abend in Mainz an. »Das für mich entscheidende, wohl größte Risiko ist das Radikalisierungsrisiko unter Zugewanderten«, sagte Münch. Einige Bundesländer wie Rheinland-Pfalz seien schon aktiv bei der Suche nach Mehrfachstraftätern, die sich radikalisieren könnten. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Inland