Aus: Ausgabe vom 11.08.2018, Seite 2 / Inland

Mehr Ehrgeiz im Kampf gegen Mafia gefordert

Berlin. Die Bundestagsfraktion von Die Linke wirft der Regierung mangelndes Engagement im Kampf gegen die organisierte Kriminalität vor. Die Regierung tappe im dunkeln, beklagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Fabio De Masi. »Die Statistiken verschleiern, wie etwa die Mafia Milliarden in Deutschland investiert«, sagte er der Deutschen Presseagentur laut Meldung vom Freitag. De Masis Kritik entzündete sich an einer Auskunft des Bundesjustizministeriums auf eine kleine Anfrage. Demnach gab es zwischen 2008 und 2016 zwar 77 Verurteilungen wegen der Bildung krimineller Vereinigungen. Allerdings erfasste die Regierung nur in seltenen Fällen den Hintergrund der Taten. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Inland