Aus: Ausgabe vom 07.08.2018, Seite 2 / Ausland

Bild: Antara Foto/Ahmad Subaidi/REUTERS

Naturkatastrophe

Nach dem neuen schweren Erdbeben auf der indonesischen Insel Lombok ist die Zahl der Todesopfer am Montag auf mindestens 98 gestiegen. Die Menschen kamen bei der Naturkatastrophe vom Sonntag abend (Ortszeit) ums Leben, wie die Behörden des Landes mitteilten. Die Stärke des Bebens betrug 6,9 auf der nach oben offenen Richterskala. Am Montag gab es immer wieder kräftige Nachbeben. Viele Gebäude wurden zerstört oder beschädigt, wie die Moschee in Gunungsari (Foto) im Westen der Insel. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Ausland