Aus: Ausgabe vom 07.08.2018, Seite 2 / Ausland

Bild: Antara Foto/Ahmad Subaidi/REUTERS

Naturkatastrophe

Nach dem neuen schweren Erdbeben auf der indonesischen Insel Lombok ist die Zahl der Todesopfer am Montag auf mindestens 98 gestiegen. Die Menschen kamen bei der Naturkatastrophe vom Sonntag abend (Ortszeit) ums Leben, wie die Behörden des Landes mitteilten. Die Stärke des Bebens betrug 6,9 auf der nach oben offenen Richterskala. Am Montag gab es immer wieder kräftige Nachbeben. Viele Gebäude wurden zerstört oder beschädigt, wie die Moschee in Gunungsari (Foto) im Westen der Insel. (dpa/jW)


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Ausland