Aus: Ausgabe vom 12.07.2018, Seite 15 / Medien

Sandinistische Zeitung Barricada zurück

Managua. Als Reaktion auf die anhaltenden Proteste in Nicaragua kehrt eine alte Bekannte zurück. Barricada, die frühere Tageszeitung der Sandinistischen Befreiungsfront FSLN, die in den Jahren nach der sandinistischen Revolution 1979 das wichtigste Medium des zentralamerikanischen Landes war, hat sich in der vergangenen Woche per Internet und Facebook zurückgemeldet. »Heute, wo wir neue Schlachten gegen denselben Feind ausfechten, haben wir uns entschieden, das Projekt wiederaufzunehmen, um derselben Linie zu folgen. Da sich die Zeiten geändert haben, haben wir uns entschlossen, dass es ein Onlineprojekt sein soll«, erklärte Camilo Rodríguez, einer der am Neustart Beteiligten, im Gespräch mit Radio Sandino. (jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Medien
  • Medien werden immer mehr zu PR-Maschinen von Unternehmen. Jüngstes Beispiel: VW und die Braunschweiger Zeitung
    Kristian Stemmler
  • Zentralorgan der KP Chinas fordert Journalisten zu Nüchternheit auf. Im Westen rätselt man, warum
    Sebastian Carlens