Aus: Ausgabe vom 27.06.2018, Seite 2 / Inland

jW-Mitarbeitende bestätigen Beschlüsse

Berlin. Am Montag abend tagte in den Räumen der junge Welt-Redaktion die Mitarbeitendenversammlung der Genossenschaft LPG junge Welt eG. Die Tagung, zu der alle Beschäftigten der Verlag 8. Mai GmbH, die Mitglieder der Genossenschaft sind, geladen waren, bestätigte die Beschlüsse der Generalversammlung der LPG junge Welt vom 16. Juni 2018. Das betraf die Feststellung des Jahresabschlusses und die Entlastung des Aufsichtsrates. Der bisherige Vorstand – Stefan Huth, Michael Sommer und Simon Zeise – wurde entlastet und ohne Gegenstimmen mit jeweils einer Stimmenthaltung (Stefan Huth, Simon Zeise) wiedergewählt. (jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Inland
  • Sonderkommission der Hamburger Polizei führte Durchsuchungen und Verhaftungen durch
    Peter Schaber
  • Kongress für »wehrhafte Demokratie« in Berlin. Geheimtreffen bei Seehofer geplant
    Arnold Schölzel
  • Seit 150 Jahren produziert Unifranck in Ludwigsburg Caro-Kaffee. Eigentümer Nestlé will die Fabrik nun schließen. Gespräch mit Hartmut Zacher
    Gitta Düperthal
  • NSU-Prozess: Letztes Wort der Angeklagten steht bevor – vier wollen sich äußern. Brisante Zeugenaussage zu Anschlag in Nürnberg bekanntgeworden
    Claudia Wangerin
  • Berlin: Für Volksinitiative gegen »Schulbauoffensive« des Senats fehlen noch 5.000 Unterschriften
    Carmela Negrete
  • Mindestlohn steigt zum 1. Januar 2019 um 35 Cent. DGB zündet Nebelkerzen, Linkspartei zeigt sich kritisch
    Nico Popp
  • EU-Fördermittelbudget steht im Mittelpunkt des heute in Wiesbaden beginnenden Bauerntages