Aus: Ausgabe vom 14.06.2018, Seite 15 / Medien

AT&T darf Medienriesen Time Warner kaufen

Washington. Die Übernahme des Medienkonzerns Time Warner durch den Telekomriesen AT&T ist trotz Widerstands der US-Regierung genehmigt worden. Der zuständige Richter Richard Leon entschied am Dienstag in Washington, dass der rund 85 Milliarden Dollar (73 Milliarden Euro) schwere Deal nicht gegen US-Wettbewerbsrecht verstoße.

Für die Trump-Administration ist die Entscheidung eine Niederlage – sie hatte gegen den Zusammenschluss geklagt. Die Kartellwächter hatten befürchtet, dass die Marktmacht von AT&T und Time Warner zu groß werden würde. Zu Time Warner gehören neben dem Nachrichtensender CNN unter anderem der Pay-TV-Kette HBO (»Game of Thrones«) und das Hollywood-Studio Warner Bros. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Medien