Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.06.2018, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

Tarifabschluss bei Klinikkonzern Helios

Lübeck. Wie die Gewerkschaft Verdi am Dienstag vergangener Woche mitteilte, hat die zuständige Tarifkommission für die Kliniken des privaten Helios-Konzerns in Norddeutschland am selben Tag dem zuvor mit der Geschäftsführung vereinbarten Tarifabschluss zugestimmt. Der »Kompromiss« sehe vor, dass die Beschäftigten in diesem Jahr drei Prozent mehr Lohn, im kommenden Jahr eine weitere Erhöhung um 2,9 Prozent und 2020 nochmals 1,5 Prozent mehr erhalten. Die Laufzeit des Tarifvertrages für alle Helios-Häuser in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern betrage 30 Monate. Ursprünglich hatte die Gewerkschaft Lohnerhöhungen in Höhe von insgesamt sieben Prozent, einen »Metropolenzuschlag« für die Mitarbeiter in Hamburg und eine Reduzierung der Wochenarbeitszeit in den ostdeutschen Kliniken von 40 Stunden auf das westdeutsche Niveau von 38,5 Stunden gefordert (jW berichtete). (jW)

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft