Aus: Ausgabe vom 28.02.2018, Seite 2 / Ausland

Bild: David W Cerny/Reuters

Von Nick Brauns

In Freiheit

Ein Gericht in Prag hat am Dienstag den kurdischen Politiker Salih Muslim nach einer richterlichen Anhörung freigelassen. Er war am Wochenende aufgrund eines internationalen Haftbefehls in der tschechischen Hauptstadt festgenommenen worden und von vermummten Beamten den Richtern vorgeführt worden (Foto). Die türkische Justiz beschuldigt den früheren Vorsitzenden der syrisch-kurdischen Partei der Demokratischen Union (PYD), Drahtzieher eines Bombenanschlages in Ankara im vergangenen Jahr gewesen zu sein.


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Ausland
  • In Oberösterreich treffen sich Neonazis und FPÖ-Politiker erneut zum Kongress »Verteidiger Europas«. Gespräch mit Raffael Schöberl
    Simon Loidl
  • Mit System: Führungskräfte der Arbeiterpartei in Brasilien juristisch verfolgt
    Peter Steiniger
  • Venezuelas Kommunisten machen Staatschef zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl
    Modaira Rubio, Caracas
  • Unterstützer erinnern an mutiges Handeln von Ana Belén Montes
    Jürgen Heiser
  • EuGH erklärt Fischereiabkommen zwischen Brüssel und Rabat für ungültig. Südafrika beschlagnahmt aus Westsahara geraubtes Phosphat
    Jörg Tiedjen
  • Simbabwes neuer Präsident Mnangagwa zieht 100-Tage-Bilanz
    Simon Miller, Harare