Aus: Ausgabe vom 09.02.2018, Seite 16 / Sport

Mainz gütig

Frankfurt am Main. Dank der gütigen Mithilfe des FSV Mainz 05 steht Eintracht Frankfurt im Halbfinale des DFB-Pokals. Der Vorjahresfinalist setzte sich mit 3:0 gegen den kriselnden Lokalrivalen durch. Die Tore schossen Ante Rebic nach Fehler von Mainz-Torwart René Adler, Alexander Hack per Eigentor und Omar Mascarell. Danny Latza von Mainz sah die rote Karte. Im zweiten Spiel des Abends setzte sich Schalke 04 dank eines Tores von Guido Burgstaller mit 1:0 gegen den VfL Wolfsburg durch und steht zum ersten Mal seit sieben Jahren im Halbfinale. (sid/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Sport
  • Lug und Trug und Profit: Die Winterspiele beginnen, und die russischen Sportler sollen die Dummen sein
    Stefan Malta
  • Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat schon wieder seinen Trainer entlassen. Mit Coach Rasiejewski muss auch Sportvorstand Hochstätter gehen