Aus: Ausgabe vom 28.12.2017, Seite 2 / Inland

In 2017 Rekordmenge Kokain entdeckt

Hamburg/Wiesbaden. Zoll und Polizei haben in Deutschland in diesem Jahr soviel Kokain sichergestellt wie nie zuvor. Das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden rechnet mit einer Menge von knapp sieben Tonnen, dreimal soviel wie 2016. Dem NDR sagte BKA-Rauschgiftbekämpfer Christian Hoppe, südamerikanische Produzenten und internationale Netzwerke würden den europäischen Markt überschwemmen. Der Leiter des Zollfahndungsamtes Hamburg, René Matschke, erklärte, die Preise für Kokain seien in den vergangenen Jahren stark gesunken. Die Droge sei inzwischen schon für 50 oder 60 Euro pro Gramm zu haben, sagte er der Deutschen Presseagentur. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Inland