Aus: Ausgabe vom 28.12.2017, Seite 1 / Inland

Vier Tage Streik in Amazon-Versandlager

Bad Hersfeld. Die Gewerkschaft Verdi hat Mitarbeiter der Amazon-Logistikzentren in Bad Hersfeld zu einem viertägigen Streik aufgerufen. Am größten Versandlagerstandort des Handelskonzerns habe die Belegschaft nach Weihnachten besonders viel mit dem Umtausch von Geschenken zu tun, womit Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middeke den Aufruf zum Ausstand begründete. »Wir gehen davon aus, dass unsere Aktionen Auswirkungen haben und wir Amazon Schwierigkeiten bereiten«, sagte sie am Mittwoch. Ein Konzernsprecher sagte der Deutschen Presseagentur, dieser Streik störe nicht die Betriebsabläufe, da man personell bestens aufgestellt sei. Amazon hatte für das Weihnachtsgeschäft und darüber hinaus Tausende Mitarbeiter eingestellt. In Bad Hersfeld, wo 4.000 Festangestellte tätig sind, waren es 400 Aushilfen. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Inland