75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 9. Dezember 2022, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 27.12.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Kontaktcafé für Geflüchtete«. Netzwerk- und Beratungsstelle für Geflüchtete mit Schwerpunkt auf Wohnungssuche, Hilfe natürlich auch bei vielen anderen Belangen. Heute, 27.12., 12 Uhr, AZ Conni, Rudolf-Leonhard-Str. 39, Dresden. https://www.azconni.de

»Break the Silence – Oury Jalloh wurde ermordet«. Infoveranstaltung zum Fall des 2005 in Dessauer Polizeigewahrsam gestorbenen Sierra Leoners mit der Flüchtlingsorganisation Karawane und Mobilisierung zur Kundgebung am 6.1.18 in Duisburg. Freitag, 29.12., 19 Uhr, KMC-Café im Ruhrorter Hof, Harmoniestr. 45, Duisburg

Plenum zur Räumung der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule. Was passiert in unserer Stadt? Politische Versprechen werden andauernd gebrochen. Mehr und mehr politische Räume werden zerstört. In der Ohlauer Straße war ein selbstverwaltetes internationales Zentrum von Geflüchteten für Geflüchtete geplant. Statt dessen wird der Bezirk die Refugee-Aktivisten am 11. Januar 2018 räumen. Offenes Treffen am Freitag, 29.12., 19 Uhr, New York/Bethanien, Mariannenplatz 2a, Berlin-Kreuzberg

»The Antifascists«. Film über militante, antifaschistische Gruppen in Griechenland und Schweden, die sich dort der gewalttätigen faschistischen Bewegung in den Weg stellen. Wir treffen auf Schlüsselfiguren der dortigen Antifabewegungen, die ihre radikalen Positionen erklären, aber auch das Level ihrer eigenen Gewalt und Militanz in Frage stellen. Freitag, 29.12., Freiraum, Walkemühle 1 A, Hameln

Mehr aus: Feuilleton

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk