Aus: Ausgabe vom 04.12.2017, Seite 5 / Inland

Roboter könnten bald diverse Stellen besetzen

Berlin. In der Bundesrepublik könnte einem Medienbericht zufolge bis 2030 fast ein Viertel der Arbeit durch Roboter erledigt werden. Die Automatisierung habe für Deutschland außerordentlich große Folgen, weil das hiesige Lohnniveau besondere Anreize biete, Arbeitskräfte durch Maschinen zu ersetzen. Das hat der Spiegel unter Berufung auf eine Studie der Unternehmensberatung McKinsey berichtet. Zwischen drei und zwölf Millionen Beschäftigte müssten sich dann eine neue Anstellung suchen. Das wären bis zu einem Drittel aller Arbeitskräfte. Betroffen wären vor allem Sachbearbeiter, aber auch Schlosser oder etwa Köche. (Reuters/jW)

Mehr aus: Inland
  • 1.067 Angriffe auf Flüchtlinge auf deutschen Straßen in ersten drei Quartalen 2017
  • Kriegsvorbereitungen: Bei »Berliner Sicherheitskonferenz« gaben sich Rüstungslobbyisten, Militärs und deutsche Beamte die Klinke in die Hand
    Jörg Kronauer
  • Für Flüchtlinge, die sich ihr Asylrecht abkaufen lassen, bietet de Maizière Sachleistungen bis 6.000 Euro
    Kristian Stemmler
  • Am Essen sparen, auf Internet verzichten, die Wohnung bleibt kalt: Armut in Deutschland hat verheerende Auswirkungen
    Jana Werner
  • Gesundheitsreport: Digitalisierung führt zu Arbeitsverdichtung und mehr Kontrolle im Betrieb
    Johannes Supe