Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.12.2017, Seite 5 / Inland

Hotel reagiert mit Hausverbot auf Streik

Berlin. Das Wombat’s Hostel Berlin hat streikende Mitarbeiter mit einem Hausverbot belegt. Das hat die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) am Sonnabend mitgeteilt. Die NGG hatte die Beschäftigten im Rahmen einer Tarifauseinandersetzung zum Warnstreik aufgerufen. »Nach einer Stunde hat die Geschäftsleitung allen Streikenden ein Hausverbot erteilt, und dies im Beisein der Polizei«, heißt es in der Mitteilung der Gewerkschaft. Es sei ein einmaliger Vorgang im Berliner Hotel- und Gaststättengewerbe, dass ein Betrieb auf einen Arbeitskampf mit einer solchen Aussperrung reagiere, so die NGG.

Hintergrund der Auseinandersetzung ist das Ringen um einen Tarifvertrag. Laut Gewerkschaft hat sich das Wombat’s Hostel Berlin bisher geweigert, in Verhandlungen einzusteigen. Den Beschäftigten würden derzeit Löhne gezahlt, die nur knapp über dem gesetzlichen Minimum von 8,84 Euro in der Stunde liegen. (jW)

Mehr aus: Inland