Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.11.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Taxischreck Uber gibt Datenklau zu

San Francisco. Der Fahrdienstvermittler Uber hat ein Jahr lang den Diebstahl von Daten zu rund 50 Millionen Fahrgästen verschwiegen. Das skandalgeschüttelte Startup ließ sich auf einen Schweigegeld-Deal mit den Hackern ein und informierte die Öffentlichkeit erst jetzt.

Es gehe um Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern von Nutzern weltweit, erklärte Uber am späten Dienstag. Außerdem verschafften sich die Angreifer im Oktober 2016 auch Zugang zu Informationen von etwa sieben Millionen Uber-Fahrern.(dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit