Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.11.2017, Seite 2 / Inland

Mauss-Affäre: CDU-Büros durchsucht

Mainz/Koblenz. Im Zuge der Spendenaffäre um Exgeheimagent Werner Mauss sind die CDU-Geschäftsstelle in Mainz und die Bundespartei in Berlin durchsucht worden. »Wir kooperieren in vollem Umfang«, erklärte der Generalsekretär des Landesverbands der CDU in Rheinland-Pfalz, Patrick Schnieder. Auch aus dem Konrad-Adenauer-Haus in Berlin hieß es, die Partei unterstütze die Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte zuvor bekanntgegeben, dass sie gegen das rheinland-pfälzische CDU-Bundestagsmitglied Peter Bleser ermittelt. Der 65jährige war Schatzmeister, als rechtswidrige Spenden eingingen. (dpa/jW)