Aus: Ausgabe vom 22.11.2017, Seite 2 / Inland

Jugend ist Jobsicherheit wichtig

München. Die Propaganda der Unternehmen rund um den Begriff »Flexibilität« verfängt bei der Jugend nicht. Darauf deutet eine aktuelle Studie der Allianz-Versicherung hin, für die in der Bundesrepublik, in Großbritannien, den USA, in China und Indien 5.000 Menschen im Alter zwischen 18 und 35 befragt wurden. Nur 15 Prozent von ihnen ziehen demnach den häufigen Wechsel des Arbeitsplatzes einer traditionellen Karriere vor. Gerade in den USA sei den sogenannten Millenials die Sicherheit der eigenen Anstellung wichtiger als »Flexibilität und Freiheit«. Ein weiteres Ergebnis der Umfrage: Der Studie zufolge glauben in allen fünf Ländern mindestens 50 Prozent der Befragten, ihre Eltern seien im selben Alter glücklicher gewesen. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Inland