Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.11.2017, Seite 5 / Inland

Unternehmer wollen ihren Beitrag senken

Nürnberg. Angesichts von Milliardenüberschüssen der Bundesagentur für Arbeit (BA) plädieren Unternehmensvertreter dafür, den Beitrag zur Arbeitslosenversicherung zu senken. Dafür seit jetzt die Zeit, sagte der Vizevorsitzende des BA-Verwaltungsrats, Peter Clever, nach Verabschiedung des nächsten BA-Haushaltes am Freitag in Nürnberg. Er arbeitet für die Unternehmensverbände in dem Kontrollgremium. Vertretbar sei eine Beitragssenkung um 0,3 Punkte im Jahr 2019. Bis dahin werde die BA höchstwahrscheinlich ihr Ziel von 20 Milliarden Euro an Rücklagen erreicht haben. Die Verwaltungsratsvorsitzende und DGB-Vertreterin Annelie Bunten­bach äußerte sich dagegen mehr als skeptisch über eine mögliche Beitragssenkung. Um aktuell vorhandene »Löcher im Schutzschirm« wieder zu schließen, sei auch in Zukunft viel Geld nötig, sagte sie. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland