Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. Juni 2020, Nr. 127
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Aus: Ausgabe vom 01.11.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Digitale Selbstüberwachung – Self-Tracking im kybernetischen Kapitalismus«. Informationsveranstaltung mit Simon Schaupp (Arbeits- und Industriesoziologe, Autor), Donnerstag, 2.11., 20 Uhr, Offene Arbeit (Hinterhaus), Allerheiligenstr. 9, Erfurt. Veranstalter: in Kooperation mit Rosa-Luxemburg-Stiftung, Thüringen

»Suleika öffnet die Augen«. Gusel Jachinas Roman handelt der von den Stärken und Schwächen einer Frau, die in einem Arbeitslager, im »Höllenreservat«, zu einer selbstbewussten Persönlichkeit reift. Donnerstag, 2.11., 19 Uhr, Kulturbaustelle, Friedrich-König-Straße 35, Suhl. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Thüringen

»Kapitalismus als Religion. Walter Benjamin kontra Max Weber«. Vortrag mit Prof. Jürgen Pelzer (Germanist, Kulturwissenschaftler; Los Angeles) Moderation: Dr. Frank Engster. Donnerstag, 2.11., 19 Uhr, Kopenhagener Str. 9, Berlin. Veranstalter: Helle Panke/ Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin

Antifaschistische Solidarität Hamburg – Chile (1973–1989) Ausstellung mit Bildern von Michael Meyborg. Vernissage, Donnerstag, 2.11., 18.30 Uhr, Chilehaus (Eingang B), Fischertwiete 1, Hamburg.

»Es lebt noch eine Flamme«. Zur Erinnerung an Anton Rosinke (1881–1937) mit Ulrich Klan und Hans Bernd Ashauer-Jerzimbeck. Rolf Becker (Schauspieler) liest Texte von A. Rosinke, G. Wollheim und Armin T. Wegner. Donnerstag, 2.11., 19 Uhr, Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf, Mühlenstraße 29, Düsseldorf

Mehr aus: Feuilleton