Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 19. August 2019, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.10.2017, Seite 6 / Ausland

UNO darf Rohingya in Myanmar versorgen

Genf. Das Welternährungsprogramm (WFP) der Vereinten Nationen darf nach fast zwei Monaten die Lieferung von Lebensmittelhilfen für die Minderheit der Rohingyas im Norden Myanmars wieder aufnehmen. Über die Einzelheiten werde noch mit der Regierung verhandelt, sagte eine WFP-Sprecherin am Freitag in Genf. Das Militär in Myanmar geht seit August verstärkt gegen die überwiegend muslimische Minderheit vor. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland