Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.10.2017, Seite 6 / Ausland

Nachschub für ISS mit Verspätung

Moskau. Eine russische »Progress«-Kapsel hat nach einem verschobenen Start rund 2,5 Tonnen Nachschub zur Internationalen Raumstation (ISS) geliefert. Der Frachter vom Typ »Progress MS-07« dockte am Montag rund 400 Kilometer über der Erde an, teilte die Flugleitzentrale bei Moskau laut Agentur TASS mit. Zwei russische Kosmonauten überwachten das Manöver von innen. Der Transporter mit Wasser, Treibstoff und Ausrüstung für Experimente war am Samstag vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan mit einer »Sojus«-Rakete gestartet. Der Flug dauerte planmäßig zwei Tage. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland