Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Dienstag, 21. Mai 2019, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 09.09.2017, Seite 10 / Feuilleton
Kunst

Heinz Scharr gestorben

Der Bildhauer, Grafiker und Zeichner Heinz Scharr ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 93 Jahren in seinem Wohnort nahe Sondershausen in Thüringen. Das teilte der Kunsthistoriker Peter Arlt am Donnerstag mit. Scharrs Arbeiten zeichneten sich vor allem in seiner zweiten Lebenshälfte durch Kraft und Dynamik aus. Zu seinen herausragenden Arbeiten gehörte das drei mal vierzig Meter große Kupferrelief »Der Zug der Gefangenen« in der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora bei Nordhausen aus dem Jahr 1979. In 14 Bildern schildert er dort das Leiden und Sterben der Häftlinge. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton