Aus: Ausgabe vom 08.09.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Amazon plant zweites Hauptquartier

Seattle. Der Riese wächst. Amazon plant ein zweites riesiges Hauptquartier für bis zu 50.000 Mitarbeiter in den USA. Der weltgrößte Onlinehändler gab am Donnerstag bekannt, das er auf der Suche nach einem Standort sei. Städte und Regionen könnten sich nun bewerben. Das »HQ 2« solle gleichberechtigt gegenüber dem heutigen Hauptquartier in Seattle werden, betonte Amazon. Topmanager würden entsprechend entscheiden können, ob sie ihre Mitarbeiter an einem der Standorte oder sogar an beiden unterbringen. In den Bau sollen fünf Milliarden Dollar investiert werden.

In Seattle belegt Amazon mehrere Straßenzüge in der Innenstadt und nutzt inzwischen 33 Gebäude. Dort arbeiten mehr als 40.000 Menschen. Der Konzern hat insgesamt rund 380.000 Mitarbeiter weltweit und unter anderem auch wichtige Entwicklungsstandorte im Silicon Valley. Dort plant derzeit unter anderem Google einen Ausbau seiner Zentrale. Apple bezieht gerade ein riesiges neues Hauptquartier in Cupertino, in dem 13.000 Menschen Platz finden sollen. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit
  • Geldwäsche für das Regime Aserbaidschans, um für gute Stimmung im Westen zu sorgen? Belgische Zeitung berichtet über Transfers an Firmen
    Gerrit Hoekman
  • Wirtschaft im Währungsraum wächst solide. Ökonomen sind uneins, warum das so ist