Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.08.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»G 20 zwischen Realität und Manipulation: Ihr werdet’s nicht vermuten – wir sind die Guten!« Die G-20-Proteste in Hamburg: Tage voller Solidarität und Energie, kraftvoller und kreativer Aktionen, aber auch voll von krasser Polizei- und Staatsgewalt. Der vielfältige Protest gegen G 20 in Hamburg war richtig, wichtig und erfolgreich. Antifaschistisches Infocafé mit Film heute, 28.8., 20 Uhr, New Yorck im Bethanien, Mariannenplatz 2A, Berlin

»Vor 73 Jahren: Ein KZ mitten in Wandsbek«. Dort arbeiteten von Juni 1944 bis Mai 1945 mehr als 500 Frauen unter katastrophalen Bedingungen für die Lübecker Drägerwerk AG. Gedenkveranstaltung am Dienstag, 29.8., 18 Uhr, KZ-Gedenkstätte Wandsbek, Zugang über Nordmarkstr., Hamburg

»Das virtuelle Schlachtfeld – Videospiele, Militär und Rüstungsindustrie«. Vortrag und Diskussion mit Michael Schulze von Glaßer (DFG-VK). Dienstag, 29.8., 19.30 Uhr, Bürgerzentrum Alte Feuerwache, kleines Forum, Melchiorstr., Köln. Veranstalter: DFG-VK-Gruppe Köln

»Was tun, wenn’s brennt? Was tun bei alltäglicher Polizeigewalt?« Genossinnen und Genossen von der Gruppe »Bahnhofsviertel solidarisch« berichten über ihre Erfahrungen mit Racial Profiling im Bahnhofsviertel in Frankfurt am Main. Die Veranstaltung richtet sich an alle Linken, ob sie bei Demonstrationen oder im Alltag selbst von Polizeigewalt betroffen sind oder diese bei anderen beobachten. Dienstag, 29.8., 19.30 Uhr, Geleitstr. 78, Offenbach

Mehr aus: Feuilleton