Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.07.2017, Seite 2 / Inland

Über 3.000 Asylanträge aus der Türkei seit Januar

Berlin. Angesichts des Vorgehens der Türkei gegen angebliche Regierungsgegner und Kurden haben im ersten Halbjahr mehr als 3.000 Menschen mit türkischem Pass Asylanträge in der BRD gestellt. Nach dem Umsturzversuch am 14. Juli 2016 war die Zahl der Asylbewerber aus dem türkischen Staatsgebiet deutlich gestiegen. Wie die Tageszeitungen der Funke-Gruppe am Freitag berichteten, hätten laut Bundesamt für Migration und Flüchtlinge seitdem auch 209 Diplomaten und weitere 205 Staatsbedienstete Asyl in Deutschland beantragt. Im Jahr 2016 hatten insgesamt 5.742 Menschen aus der Republik Türkei Asyl in Deutschland beantragt. Darunter waren gut 4.400 Kurden. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland