75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. Dezember 2022, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 13.07.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Bonität Londons und Caracas’ unter Druck

Caracas/London. Die Ratingagentur Standard and Poor’s (S & P) senkte den Daumen über Venezuela. Die langfristigen Verbindlichkeiten würden nun nur noch mit der Note »CCC-Minus« nach zuvor »CCC« bewertet, teilte die US-Firma am Dienstag abend mit. Der Ausblick sei negativ. Gründe seien die anhaltende Verschlechterung der Konjunktur und politische Spannungen. Zudem bestehe das Risiko eines Zahlungsausfalls bei dem südamerikanischen Land in den nächsten Monaten.

Die US-Ratingagentur Moody's warnte vor einer möglichen Abstufung der Kreditwürdigkeit Großbritanniens durch den »Brexit«. »Es würde Druck auf das Rating entstehen, wenn die Verhandlungen nahelegen, dass Großbritannien wahrscheinlich kein Handelsabkommen mit der Europäischen Union abschließen wird, das Kernelemente des gegenwärtigen Zugangs zum EU-Binnenmarkt schützt«, teilte die Agentur am Mittwoch mit. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk