Gegründet 1947 Freitag, 27. November 2020, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.06.2017, Seite 7 / Ausland

Afghanistan ­beschuldigt Pakistan

Kabul. Nach dem schweren Anschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul, durch den mindestens 90 Menschen starben und rund 460 weitere verletzt wurden, hat der afghanische Geheimdienst NDS erklärt, die Attacke vom Mittwoch sei vom »Hakkani«-Netzwerk geplant und mit Hilfe des pakistanischen Geheimdienstes ISI ausgeführt worden. Pakistan wies die Anschuldigung am Donnerstag zurück. Das »Hakkani«-Netzwerk ist eine Aufständischengruppe, die eng mit den Taliban zusammenarbeiten soll. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland