Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.05.2017, Seite 2 / Inland

GBM-Vorsitzender Karl-Heinz Wendt verstorben

Berlin. Karl-Heinz Wendt, Bundesvorsitzender der Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde (GBM) und Vizepräsident des Ostdeutschen Kuratoriums der Verbände, ist am 16. Mai verstorben. Darüber informierte die GBM am Donnerstag auf ihrer Internetseite. Krieg und Faschismus seien ihm zuwider gewesen, heißt es in der Mitteilung. »Mit all seiner Kraft setzte er sich für ein Europa des Friedens, der Sicherheit, der Völkerverständigung und der sozialen Gerechtigkeit ein«, erklärte der Bundesvorstand der GBM. (jW)