Aus: Ausgabe vom 19.05.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Onlinehandel weiter auf Wachstumskurs

Düsseldorf. Während das Onlinegeschäft sein stürmisches Wachstum nach einer Prognose auch im laufenden Jahr weiter fortsetzen kann, geraten kleine Fachhändler immer mehr unter Druck. Im laufenden Jahr werde mit einem weiteren Anstieg des Onlinehandels in Deutschland um rund zehn Prozent auf 48,7 Milliarden Euro gerechnet, heißt es in einer am Donnerstag in Düsseldorf vorgelegten Prognose des Handelsverbands Deutschland. 2016 waren die Umsätze bereits um 10,8 Prozent auf 44,2 Milliarden Euro angestiegen.

Noch immer seien Fachhändler im Internet unterrepräsentiert, beklagte der Verband. Während der Onlineanteil etwa im wichtigen Geschäft mit Mode und Accessoires mittlerweile 23,5 Prozent betrage, machten die sogenannten institutionellen Mode-Fachhändlern lediglich 5,9 Prozent ihres Umsatzes dort. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit
  • Niederländisches Familienunternehmen Blokker Holding baut um – und ab. Zunächst sollen fast 2.000 Beschäftigte ihren Job verlieren
    Gerrit Hoekman
  • Druck der »Gläubiger«: Parlament in Athen beginnt Beratungen über neues Kürzungsprogramm