Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 08.05.2017, Seite 11 / Feuilleton
Zukunftsaussichten

Nichts wie weg

Wenn es nach dem Astrophysiker Stephen Hawking geht, müssten die Menschen sehr bald schon fremde Himmelskörper besiedeln. In 100 Jahren könne die Menschheit sonst in ihrer Existenz bedroht sein, warnt Hawking der BBC zufolge in einer Dokumentation über die Möglichkeit der Besiedlung anderer Himmelskörper. Klimawandel, Asteroiden­einschläge, Epidemien und Bevölkerungswachstum könnten die Erde demnach unbewohnbar machen. Vergangenen Herbst taxierte Hawking die Haltbarkeitsdauer des blauen Planeten noch auf 1.000 Jahre. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton