Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.04.2017, Seite 5 / Inland

In Städten und Regionen fehlen Schulgebäude

Berlin. In Städten und Regionen mehrerer Bundesländer herrscht laut einem Bericht der Welt am Sonntag ein deutlicher Mangel an Schulgebäuden. Es fehle vor allem an Gymnasien, berichtete die Zeitung. Die Ursachen seien demnach vielfältig, sie reichten von der Landflucht über gestiegene Geburtsraten bis zur Rückkehr zur neunjährigen Gymnasialzeit. In Leipzig sei die Not mittlerweile so groß, dass die Stadt an sämtlichen zum Verkauf stehenden Grundstücken Interesse zeige. Wegen der Mangelsituation würden in den Ländern auch erhebliche Kosten erwartet. Im Bericht wird auf eine Schulbauoffensive in Bayern verwiesen, für die bis 2030 mit einem Volumen von neun Milliarden Euro gerechnet werde. Der Bau eines Gymnasiums koste demnach zwischen 20 und 60 Millionen Euro.(AFP/jW)