jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 03.03.2017, Seite 6 / Ausland

Indien: Multis dürfen Fluss wieder nutzen

Neu-Delhi. Die Softdrink-Giganten Coca-Cola und Pepsi dürfen nach einer viermonatigen Sperre wieder Wasser aus dem Fluss Thamirabarani in Südindien entnehmen. Das entschied am Donnerstag das höchste Gericht des betroffenen Bundesstaats Tamil Nadu. Während des Verfahrens war ihnen das nicht gestattet. Ein Kläger hatte anlässlich einer monatelangen Wasserknappheit in dem Bundesstaat auf ein generelles Verbot gedrängt. Die Unternehmen würden Gewinne auf Kosten der örtlichen Bauern machen, die ihre Felder nicht mehr bewässern könnten. Kritiker wie das Zentrum für Wissenschaft und Umwelt (CSE) in Neu-Delhi werfen den Getränkeproduzenten vor, mehr Wasser als nötig zu verwenden und durch ihre Abwässer die Umwelt zu verschmutzen. (dpa/jW)