Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.11.2016, Seite 2 / Inland

Linke will Butterwegge für Präsidialamt

Köln/Berlin. Mit dem Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge tritt bei der Wahl des Bundespräsidenten voraussichtlich ein Hartz-IV-Kritiker gegen den Hartz-IV-Architekten Frank-Walter Steinmeier (SPD) an. Die Linken wollen Butterwegge wahrscheinlich als Kandidaten für das höchste Staatsamt aufstellen. »Es ist noch nicht beschlossen«, sagte Butterwegge am Freitag gegenüber dpa. »Ich stelle mich am Montag den Führungsgremien der Linken vor, dann wird entschieden.« Der Kölner Armutsforscher ist ein entschiedener Gegner der »Agenda 2010«, mit der unter Kanzler Gerhard Schröder und Kanzleramtschef Steinmeier die sogenannten Hartz-Maßnahmen auf den Weg gebracht wurden.(dpa/AFP/jW)