Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Gegründet 1947 Sa. / So., 5. / 6. Dezember 2020, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Die jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken«
Aus: Ausgabe vom 17.10.2016, Seite 2 / Ausland

Mexikos EZLN will eigene Präsidentschaftskandidatin

San Cristóbal. Die Zapatistische Nationale Befreiungsarmee (EZLN) will bei der mexikanischen Präsidentenwahl in zwei Jahren mit einer eigenen Kandidatin antreten. Angesichts von Gewalt, Vertreibung und Zerstörung solle eine Indiofrau für die Belange der indigenen Völker eintreten, teilte die Rebellengruppe am Freitag (Ortszeit) zum Abschluss einer Konferenz mit. Bei der Wahl 2018 sind erstmals auch unabhängige Kandidaten zugelassen. Unter anderem müssen die Bewerber mindestens 800.000 Unterschriften von Unterstützern vorlegen. (dpa/jW)

Auftakt der jW-Mietenserie: Heute Teil 1 – »Wohnen als Goldgrube. Die Inwertsetzung einer Mietnation«!