Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Januar 2020, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 07.06.2016, Seite 5 / Inland

Großmetzgerei Sieber steht vor dem Aus

Geretsried. Zehn Tage nach dem verordneten Produktionsstopp wegen bakterienbelasteter Wurst schließt die Unternehmensführung der Großmetzgerei Sieber eine Insolvenz nicht aus. »Die Lage ist dramatisch«, sagte Firmensprecher Erich Jeske am Montag im oberbayerischen Geretsried. »Uns läuft die Zeit davon.« Demnächst werde die Entscheidung fallen, ob es eine Zukunft für die 120 Mitarbeiter gibt »oder das Ende«. Das Landratsamt Bad Tölz hatte am 27. Mai wegen Verdachts auf Listerienbefall ein Vertriebsverbot für Produkte der Metzgerei erlassen. (dpa/jW)