jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 14.04.2016, Seite 5 / Inland

Kein Hartz IV für ­gesuchten Straftäter

Münster. Ein gesuchter Straftäter ist mit dem Versuch gescheitert, auf dem Rechtsweg an Sozial­leistungen zu kommen. Das Sozialgericht Münster sollte per einstweiligem Rechtsschutz dafür sorgen, dass ihm das Sozialamt Borken wieder Hartz IV zahlt, hatte der 40jährige gefordert. Doch die Richter lehnten sein Begehr ab. Der Mann bekommt seit Ende 2015 kein Geld mehr vom Sozialamt, weil er zu einer Freiheitsstrafe von 14 Monaten verurteilt worden war und mit Haftbefehl gesucht wird. Den Antrag beim Sozialgericht hatte der Straftäter vorsichtshalber schriftlich gestellt. (dpa/jW)