75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 25. Juli 2024, Nr. 171
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 23.01.2016, Seite 16 / Aktion

Wir wollen, dass Sie uns kennenlernen!

Deshalb schicken wir Ihnen und Ihren Freunden die Tageszeitung junge Welt für zwei oder drei Wochen kostenlos und unverbindlich nach Hause

Es gibt eine Alternative zum medialen Einheitsbrei: Die Tageszeitung junge Welt bietet täglich frisch gedruckte Berichte, Hintergründe, Analysen zum politischen und kulturellen Geschehen in Deutschland und weltweit. Auch wenn diese Zeitung in der Regel pro Ausgabe aus nur 16 Seiten besteht (die Wochenendausgaben haben 24 Seiten), finden Sie in ihr mehr Lesenswertes als in anderen Zeitungen, auch wenn die groß wie ein Tablett und schwer wie ein Ziegelstein sind: junge Welt ist schon von der Form her die gedruckte Tageszeitung der Zukunft.

Vor allem aber inhaltlich bietet die junge Welt Alternativen. Da sie der Genossenschaft ihrer Leserinnen und Leser gehört und von Parteien, Konzernen und Kirchen unabhängig ist, kann sie es sich erlauben, den Standpunkt der unterdrückten Klasse einzunehmen. Auch jede andere Zeitung vertritt Interessen – auch wenn sie selbst von sich behauptet, neutral oder überparteilich zu sein. Im Gegensatz zu diesen verschweigen wir unseren Standpunkt aber nicht. In unseren Berichten und Analysen zu Gewerkschafts- und anderen sozialen Kämpfen nehmen wir nicht die Position der Besitzenden ein – egal ob diese in der Türkei, in Griechenland, in Brasilien oder in Deutschland stattfinden. Sie haben so eine Zeitung noch nicht kennengelernt? Dann wird es aber Zeit!

Wir machen Ihnen dazu ein faires Angebot: Lesen Sie die junge Welt drei Wochen lang völlig unverbindlich und kostenfrei (das gilt auch dann, wenn Sie sich die Zeitung in die Schweiz oder nach Österreich liefern lassen wollen, dann allerdings nur für zwei Wochen). Völlig unverbindlich heißt: Sie müssen dieses Probeabo zwar bestellen, um es zu bekommen. Sie müssen es aber nicht abbestellen, um es wieder loszuwerden: Das Probeabo endet nach drei Wochen automatisch! Aber auch wir sind neugierig: Wie hat Ihnen die Zeitung gefallen? Hat die Zustellung geklappt? Sind Sie an einem weiteren Bezug interessiert? Uns interessiert Ihre Meinung und Einschätzung, deshalb würden wir Sie gerne anrufen.

Wir wollen Sie mit unserer Zeitung überraschen. Bei den meisten Probeleserinnen und -lesern gelingt uns das. Und das ist auch der Hintergrund für unser großzügiges Angebot: Möglichst viele sollen die junge Welt kennenlernen. Und natürlich haben wir gar nichts dagegen, wenn Sie nach dem Probeabo die junge Welt gelegentlich am Kiosk kaufen – oder gar abonnieren!

Verlag, Redaktion und Genossenschaft der jungen Welt

Solidarität jetzt!

Das Verwaltungsgericht Berlin hat entschieden und die Klage des Verlags 8. Mai abgewiesen. Die Bundesregierung darf die Tageszeitung junge Welt in ihren jährlichen Verfassungsschutzberichten erwähnen und beobachten. Nun muss eine höhere Instanz entscheiden.

In unseren Augen ist das Urteil eine Einschränkung der Meinungs- und Pressefreiheit in der Bundesrepublik. Aber auch umgekehrt wird Bürgerinnen und Bürgern erschwert, sich aus verschiedenen Quellen frei zu informieren. Denn nicht allen lernen die junge Welt kennen, da durch die Beobachtung die Werbung eingeschränkt wird.

Genau das aber ist unser Ziel: Aufklärung mit gut gemachtem Journalismus. Sie können das unterstützen. Darum: junge Welt abonnieren für die Pressefreiheit!

Mehr aus: Aktion