75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 23.01.2016, Seite 16 / Aktion

Beziehung auf Probe

Erste Stufe der jW-Frühjahrskampagne 2016 startet heute: Bekanntheitsgrad der jungen Welt mit vielen Probeabonnements erhöhen! Wir brauchen Ihre Unterstützung!
D16D0109RosaLuxemburgKonferenz100801.jpg

In den nächsten Wochen wollen wir möglichst viele Menschen davon überzeugen, ein kostenloses Printabo der Tageszeitung junge Welt zu bestellen. An Infoständen und im Internet präsentieren wir unser Angebot, gelegentlichen Lesern der jungen Welt-Printausgabe empfehlen wir in der Zeitung unser Probeabo. Das ist aber nur die halbe Miete: Damit wir erfolgreich sind, brauchen wir möglichst viele Leserinnen und Leser, die Freunden, Kollegen und Familienangehörigen die junge Welt aktiv empfehlen! Sie kennen Ihr Umfeld besser als wir, Sie wissen, wer sich für so ein Probeabo interessieren könnte. Nach unseren Erfahrungen gibt es drei sehr gute Gründe, warum jeder Leser erfolgreich sein kann: Zum einen ist es die junge Welt selber, die neugierig macht. Zum anderen empfiehlt nicht irgendwer oder ein Werbespruch diese Zeitung – sondern eine Person wie Sie, die Zeitung und künftige Probeleser gut kennt. Und drittens überzeugt unsere Garantie, dass das Probeabo völlig kostenlos und unverbindlich ist. Gerne können Sie für Ihre Ansprache auch den folgenden Text nutzen. Jedes Probeabo zählt – vielen Dank für Ihre Hilfe!

Aktionsbüro

Solidarität jetzt!

Das Verwaltungsgericht Berlin hat entschieden und die Klage des Verlags 8. Mai abgewiesen. Die Bundesregierung darf die Tageszeitung junge Welt in ihren jährlichen Verfassungsschutzberichten erwähnen und beobachten. Nun muss eine höhere Instanz entscheiden.

In unseren Augen ist das Urteil eine Einschränkung der Meinungs- und Pressefreiheit in der Bundesrepublik. Aber auch umgekehrt wird Bürgerinnen und Bürgern erschwert, sich aus verschiedenen Quellen frei zu informieren. Denn nicht allen lernen die junge Welt kennen, da durch die Beobachtung die Werbung eingeschränkt wird.

Genau das aber ist unser Ziel: Aufklärung mit gut gemachtem Journalismus. Sie können das unterstützen. Darum: junge Welt abonnieren für die Pressefreiheit!

Mehr aus: Aktion

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!