jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Dienstag, 17. Mai 2022, Nr. 114
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 27.01.2015, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Appell an den G-7-Gipfel

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) soll den G-7-Gipfel im oberbayerischen Schloss Elmau zu einem »Gipfel der Gerechtigkeit« machen. Das forderten Entwicklungshilfeorganisationen am Montag in Berlin. »Wir müssen unsere Lehren aus dem arabischen Frühling ziehen und verstehen, dass man entwicklungspolitische Ziele und Fragen wie Meinungsfreiheit und gute Regierungsführung nicht mehr getrennt voneinander betrachten darf«, sagte der Präsident der Antiarmutsorganisation »One«, Michael Elliott, der Deutschen Presse-Agentur. »Wir wissen, dass wir die letzte Strecke auf dem Weg zur Bekämpfung extremer Armut und übertragbarer Krankheiten nie gehen werden, wenn wir nicht mehr für die Krisenprävention tun«, fügte er hinzu. Mit Besorgnis beobachtet »One« den Vormarsch militanter Islamistengruppen in Afrika. (dpa/jW)

 

Dieser Artikel gehört zu folgenden Dossiers:

Mehr aus: Kapital & Arbeit