jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 05.09.2014, Seite 5 / Inland

Mehr Flüchtlinge erhalten Leistungen

Wiesbaden. Die Lage in den Krisenstaaten in Vorderasien, Afghanistan und Afrika hat die Zahl der Flüchtlinge in Deutschland das vierte Jahr in Folge steigen lassen. Es bekommen aber auch immer mehr Menschen aus Europa Unterstützung. Rund 225000 Menschen erhielten Ende 2013 Geld und Gutscheine nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Das war über ein Drittel (36 Prozent) mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Etwa 40400 kommen aus den Balkanstaaten Montenegro, Kosovo und Serbien. Als Fluchtgründe für die Menschen dieser Region nennt Pro Asyl vor allem die Flutkatastrophe und die Schutzlosigkeit von Roma gegen rassistische Übergriffe. (dpa/jW)