Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 04.06.2014, Seite 16 / Sport

Fußball-WM: Australiens Zahlungen

Hamburg. Am vergangenen Wochenende hatte die Londoner Sunday Times gemeldet, daß der frühere katarische Topfunktionär Mohammed bin Hammam insgesamt rund fünf Millionen Dollar an verschiedene FIFA-Offizielle gezahlt haben soll. Nun gibt es auch Vorwürfe gegen das bei der WM-Vergabe im Dezember 2010 unterlegene Australien. Bonita Mersiades, die damals eine hochrangige Funktionärin des nationalen Verbandes war, behauptet, daß dieser vier Millionen US-Dollar »Entwicklungshilfe« an die Fußball-Föderation Ozeaniens gezahlt habe. »Das ist über die australische Regierung gelaufen, aber die Frage ist doch: War das mit einer Stimme für Australien bei der WM-Vergabe verknüpft? Falls ja, ist da für mich kein großer Unterschied zum Verhalten Katars zu erkennen«, sagte Mersiades. (sid/jW)

Mehr aus: Sport